Smart Village und die Vernetzung von Dingen

Smart Village und die Vernetzung von Dingen 1920 1280 Davos Digital Forum

Smart Village und die Vernetzung von Dingen

Smart Village und die Vernetzung von Dingen (‘IoT’) – wie Unternehmen und Private profitieren

Der hohe Grad an Vernetzung in Verbindung mit neuen Technologien hat das Potenzial das Leben in ländlichen Regionen vollkommen zu verändern. Jeder ist heute angebunden an das Geschehen und die unlimitierten Möglichkeiten in der Welt. Integriert in die Systeme regionaler, nationaler und globaler Akteure und Gemeinschaften wird das Smart Village unmittelbarer Bestandteil des Global Village. Ob Megacity oder Dorf – alles kann sich auf dieser Plattform innerhalb des Internets gestalten und vollziehen – womit zugleich jeder der Zugriff auf die Plattform hat auch den Zugang zu den für alle verfügbaren Informationen, Daten- und Methodenbanken erhält. Damit verschwimmt die Grenze zwischen Stadt und Land. Die Einsatzmöglichkeiten sind schier grenzenlos. Dennoch existieren drei kritische Elemente, die über den Erfolg entscheiden: das Internet der Dinge, die dem IoT zugrundeliegende Netzanbindung und eine Cloud-Infrastruktur.

Warum der IoT immer wichtiger für unser täglichen Leben wird, hat Weinke Giezeman, Gründer des The Things Network als Keynote Speaker umfassend erläutert.

Back to top