e-Estonia – the coolest digital society

e-Estonia – the coolest digital society 1920 1080 Davos Digital Forum

e-Estonia – the coolest digital society

Im Jahr 1991, als Estland wieder unabhängig wurde, nahm dies alles seinen Anfang. Die Politiker des Landes hatten das seltene Glück, im Hinblick auf die Bürokratie bei „0″ anfangen zu können. Sie vertrauten einfach den expandierenden Möglichkeiten des Internets und der Bedeutung von Innovation und führten das Land in die Position einer der fortschrittlichsten eGesellschaften der Welt.

„e-Estonia“ – das „e“ steht für elektronisch und wurde zur Erkennungsmarke für die so erfolgreiche Leidenschaft im Land für alles, was vernetzt und digitalisiert ist. Die Bürger und Politiker des Landes sind von der Effizienz des „e“ gleichermaßen begeistert. Hinter Marken wie Skype, Hotmail und zuletzt TransferWise (ein Online-Überweisungsdienst) wurden von Programmierern aus Estland ins Leben gerufen. Estland hat den Zugang zum Internet als ein Grundrecht erklärt, verfügt über eine florierende IT-Start-up-Kultur und hat für Bürger und Unternehmen eine beispiellose Bandbreite an Leistungen der öffentlichen Hand in digitaler Form optimiert. E-Estonia ist Partnerland des Davos Digital Forums und an der Konferenz 2019 war sowohl die Chefin e-Estonia Liina Maria Lepik von e-Estonia als auch Tobias Koch von Cybernetica zu Gast.

Back to top