Digitale Tools für Gemeinden

Digitale Tools für Gemeinden 1920 1133 Davos Digital Forum

Digitale Tools für Gemeinden

Digitale Tools für Gemeinden am Beispiel der virtuellen Gemeinde Kettenbruck

Die virtuelle Gemeinde „Kettenbruck“ ist Österreichs modernste Kommune und stellt unterschiedliche Digitalisierungsmöglichkeiten an der Schnittstelle Bürger und öffentlicher Verwaltung vor.

Somit entsteht die Möglichkeit digitale Konzepte nicht nur am Papier zu planen, sondern reale Anwendungen (‘Use Cases’) virtuell durchzuführen. Dieses Vorgehen ermöglicht die digitale Transformation in der realen Gemeinde auf Basis von Erfahrungswerten vorwärts zu treiben und in die richtige Richtung zu steuern. Somit werden die Bürger in den Mittelpunkt von Smart City-Strategien gestellt werden, um nicht nur die Dienstleistungsqualität zu verbessern, sondern auch das Vertrauen der Öffentlichkeit in der jeweiligen Regierung zu stärken und letztlich bessere Dienstleistungen für die betroffenen Einwohner zu erzielen.

Am Davos Digital Forum 2020 wird Jutta Grabenhofer vom österreichischen Bundesrechenzentrum (BRZ) über die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten im öffentlichen Bereich berichten und über die Verbindungen mit anderen Digital-Technologien wie Blockchain erläutern.

Back to top