Digital Twin Davos

Digital Twin Davos 1920 1078 Davos Digital Forum

Digital Twin Davos

Digital Twin Davos – wir bauen ein zweites Davos

Das digitale Abbild der Realität ist nicht erst seit dem Hollywood-Film Avatar ein prägender Begriff in der Industrie-4.0-Welt. Digitale Kopien, so genannte „digitale Zwillinge“, schaffen völlig neue Innovationsmöglichkeiten. Ein digitaler Doppelgänger, digitaler Zwilling oder digital Twin ist eine virtuelle Repräsentation eines physischen Objekts. Durch die Sammlung von Daten aus verschiedenen Quellen und die Integration dieser Informationen in ein 3D-Modell können Architekten, Städteplaner, Regierungen einen tiefen Einblick in jedes Detail eines Stadt/einer Gemeinde gewinnen. Mit Hilfe von Digital Twin entwickeln sich CIM-Modelle (City – Information – Modeling) zu „lebendigen“, automatisch aktualisierten Ansichten, die sie darstellen.

Digital Twins richten die reale Welt mit der virtuellen Welt aus und helfen, die Auswirkungen der Umwelt z.B. auf ein physisches Gebäude aufzudecken. Wenn die oben genannten Technologien zusammenkommen, kann ein Digital Twin von mehreren Quellen lernen und sich automatisch anpassen, um den Status, den Zustand und die Position seines Gegenübers in der realen Welt genau darzustellen. Es gibt unzählige Anwendungen für Digital Twins im Bauwesen. Mit sofortiger Datenbereitstellung und Echtzeit-Modellaktualisierungen tragen Digital Twins dazu bei, die Genauigkeit von 3D-Modellen zu verbessern und sie wirklich konstruierbar zu machen.

Mit dem Digital Twin verschmelzen digitale und reale Welten miteinander. Gerade im B-to-B-Umfeld sind den Einsatzmöglichkeiten fast keine Grenzen gesetzt. Der Hauptvorteil von Digital Twins im Bau – oder Strassenwesen z.B. besteht darin, dass sie dazu beitragen, die analytischen Fähigkeiten zu verbessern. Zusammen mit Nomoko werden wir in Davos den ersten digital Twin vorstellen und sie lernen, welche unglaublichen Einsatzmöglichkeiten für Städte, Gemeinden, Planer und Visionäre umsetzbar werden.

Back to top